* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Wochenende überstanden!

So Leute. Mittlerweile bin ich in der 2-Shake-Phase. Und ich muss sagen? Es läuft. Ich habe mich am Wochenende gewogen und hatte zu meinem Erstaunen "nur" noch 112 kg auf der Waage. Sehr faszinierend. Zumal ich am Samstag eine Sünde zu verbuchen hatte. Bei uns war ein Football-Event, bei dem es natürlich standesgemäß Burger gab. Mehr brauch ich wohl nicht zu sagen.

Ich habe durch meinen jetzigen Diät-Verlauf das Essen zu schätzen gelernt. Soviel steht fest. Ich esse jetzt wie erhofft langsamer und genüsslicher. Ich nehme mir einfach die Zeit dazu. Heute gab es z.B. Morgens einen Shake, Mittags zwei Mehrkornsemmeln mit Lachsschinken und jetzt noch einen Shake. Mir fällt auf, dass es mir wirklich besser geht mittlerweile. Ich fühle mich weder schlapp noch hungrig. Meine Konzentration ist voll da und mir geht alles irgendwie leichter von der Hand. Ich habe auch den Shake etwas modifiziert, damit er mir leichter die Kehle runter rutscht. Ich serviere Ihn mir jetzt mit einem kleinen Spritzer Süßstoff und etwas Zimt. Das wirkt Wunder. Wenn der Verlauf sich so weiterzieht, bin ich guter Dinge. Desweitern haben die Krämpfe endlich aufgehört. Trotzdem habe ich mir auf Anraten einer Leserin heute Magnesium in der Apotheke besorgt. Vorsorglich!. An dieser Stelle ein großes Danke an Dani für den Tipp. 

Auch stellte ich heute positiv überrascht fest, dass ich durch das Shaken immernoch keinen Heißhunger habe. Ich habe mir heute vorgenommen Mittags nur zwei Semmeln zu kaufen und etwas magere Wurst und so war es dann auch. Wäre vorher nicht denkbar gewesen. Ihr wisst ja wie es ist, hungrig einkaufen zu gehen. Meine anfängliche Euphorie ist wieder da (nach den kräftezerrenden Tagen ohne Essen) und ich sehe der Zukunft meiner Diät wieder völlig positiv entgegen. Also, ich halt euch auf dem Laufenden. Auf auf und bis bald!

5.10.15 19:04


Werbung


Was für ein Krampf...

Richtig gelesen. Krampf. Besser gesagt: Krämpfe!!! Tag zwei meiner ich-bin-so-motiviert-und überzeugt-das-es-diesesmal-klappt-super-shake-Diät ist beinahe zu Ende. Und wie mein Titel schon verkündet, musste ich heute einige körperliche Defizite über mich ergehen lassen. Zuerstmal sei gesagt, dass sich meine Laune seit gestern nicht sehr gebessert hat. Ich bin zwar nicht zu Tode gefrustet und genervt aber soviel Spaß wie sonst macht mein Tag unter Diäteinfluss ehrlich gesagt nicht. Meine Oberlippe ist offen, ich fühle mich irgendwie matt und ich hab (wie der Titel schon verrät) des öfteren Krämpfe gehabt heute. Vorrangig an den Rippen (irgendwo da an der Seite, keine Ahnung wie man das nennt), an den Zehen (beim hinknien, ich bin Parkettleger) und letzte Nacht einen ziemlich knackigen Wadenkrampf. Ich denke das ist schon auf irgendeinen Mangel zurückzuführen.

Mich friert irgendwie sehr leicht und ich hab immer mal wieder ganz leichte Anflüge von Kopfschmerzen.

Nun gut. Ich lebe noch. Und auch die Zeit vergeht wieder ein bisschen schneller als gestern.

Gewöhnungsbedürftig bleibt der Geschmack dieses Wundermittels dennoch. Beim letzten Shake für heute hab ich ein bisschen Vanilleschote geschreddert mit reingegeben. Bis auf Schwarze Reste eben besagter zwischen den Zähnen, die man nie wieder da heraus bekommt, war alles wie immer. Geschmacklich eben sehr neutral. Ich habe mittlerweile aber auch zwischen den "Mahlzeiten" den Geschmack dieses Pulvers im Mund. Und das ist alles andere als angenehm. Viel trinken hilft. Wasser versteht sich. 

Alles in allem bin ich heute zuversichtlicher als gestern, was mein Durchhaltevermögen angeht. Immerhin ist morgen der dritte und somit letzte Tag an dem ich gar nichts außer Shakes zu mir nehmen darf. Ab Freitag wird ein Shake (ich denke mal am sinnvollsten wäre der Mittags) durch eine Mahlzeit ersetzt. Man hält es nicht für möglich wie sehr man sich auf eine normale Mahlzeit freuen kann. Und ich denke das ist ein positiver Nebeneffekt der Sache. Man lernt das Essen zu schätzen. Dazu hab ich mir auch vorgenommen, diese eine Mahlzeit zu zelebrieren. Langsam essen (ich neige sehr zum schlingen) und in Ruhe. Im sitzen. Am Tisch. Basta.

Ich überleg mir schon den ganzen Tag ein passendes Gericht für diesen Anlass, zumal ich natürlich eine für diese Diät entsprechende Mahlzeit für wichtig halte. Mal schauen. Ihr werdet es lesen...

Auf auf und bis morgen (hoffentlich!)

30.9.15 19:14


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung